Auftakt der Süd-Nord-Komponente bei weltwärts

S-N-Komp

Am 20.02. fand in Berlin die Auftaktveranstaltung des Süd-Nord-Komponente von weltwärts statt. In dieser Pilotphase werden in den nächsten drei Jahren jährlich 150 Freiwillige aus dem Globalen Süden die Möglichkeit haben, in Deutschland einen Freiwilligendienst zu machen.

Als Vertretende der ehemaligen Freiwilligen war PFIF auch eingeladen, um in Anwesenheit der ersten 13 internationalen Freiwilligen und vielen anderen beteiligten Akteur_innen – Minister Gerd Müller, einige Botschafter, Vertretende der Aufnahme- und Entsendeorganisationen, Mitarbeitende des BMZ und der Engagement Global – diesen Auftakt zu feiern.

Die Süd-Nord- Komponente ist tatsächlich ein Erfolg, da sie endlich die Forderungen umsetzt, für die sich auch grenzenlos, die Partner-Organisationen im Globalen Süden, die Entsendeorganisationen seit Beginn von weltwärts eingesetzt haben. Aus unserer Perspektive kann das jedoch nur ein erster Schritt sein, denn während nun knapp zwanzig Freiwillige der Süd-Nord-Komponente in Deutschland angekommen sind, reist die 20.000 weltwärts-Freiwillige in den nächsten Tagen aus. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Süd-Nord-Komponente weiter ausgebaut wird!
Foto: Engagement Global, Thomas Ecke (CC BY-NC-SA 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.