online Teamtreffen im November 2020

Am Wochenende vom 27. Bis 29. November hat sich das Pfifige Team mal wieder zu einem ausgedehnten Teamtreffen verabredet. Nachdem unser letztes Treffen im Mai bereits wegen Corona in einen virtuellen Gruppenraum verlegt werden musste, konnten wir diesmal bereits aus unseren Erfahrungen schöpfen und ein produktives Wochenende in diversen Zoom Räumen gestalten. Angefangen hat das Ganze mit einem lustigen Spieleabend am Freitag, der wieder einmal gezeigt hat, dass Kreativität und Gemeinschaftsgefühl keine Grenzen gesetzt sind! Obwohl wir uns auf ein richtiges Treffen mit gemeinsam Kochen, Essen und Spielen gefreut hatten, so kam doch auch über den Bildschirm ein bisschen „Teamtreffen Feeling“ auf!

Samstag standen einige Themen auf dem Plan, die wir teils im Plenum und teils in Kleingruppen diskutiert und bearbeitet haben. Nach einem Energizer der nicht nur den Kopf sondern auch die Lachmuskeln in Fahrt gebracht hat, haben wir die anstehende PSA Sitzung besprochen, an einem Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit gefeilt, ein Positionspapier zu Inklusion verfasst und die Pläne einer Vernetzungsplattform für (ehemalige) Freiwillige konkretisiert (da kommt was Spannendes auf euch zu!). Außerdem haben wir einige Gedanken und Visionen miteinander geteilt, wie wir uns die Zukunft von Pfif und unserem Trägerverein Grenzenlos e.V. vorstellen. Am Abend konnten wir einer kleinen Pfif-Geschichtsstunde lauschen, da einige neue (und auch ältere) Mitglieder den Werdegang der Freiwilligenvertretung noch gar nicht so genau kannten. Und nach dieser Gute Nacht Geschichte haben wir uns alle ganz ohne Bildschirm einen entspannten Abend gemacht.

Motiviert sind wir dann am Sonntag wieder in einen vollen Tag gestartet. Im Frühjahr 2021 stehen wieder Wahlen zwei neuer Menschen für die Freiwilligenvertretung im PSA statt, die wir frühzeitig organisieren und kommunizieren wollen, damit die Wahlbeteiligung hoffentlich weiter steigt. Eine Kleingruppe hat sich darüber hinaus mit verschiedenen Ideen für Angebote der politischen Bildung beschäftigt während eine andere das Thema Traumata und psychische Gesundheit im und nach dem Freiwilligendienst diskutierte. Nachdem wir alle unsere Ergebnisse mit dem Rest der Gruppe geteilt haben, wartete zum Abschluss noch ein lustiges Quiz auf uns, bei dem wir testen konnten, wie gut wir uns kennen (was erstaunlich gut ist, dafür, dass sich einige noch nie persönlich getroffen haben!).

Bei einer Runde zum Ende zeigt sich ganz klar, dass das Wochenende sehr intensiv, auch anstrengend aber dafür super produktiv war! Wir haben sehr viel diskutiert, miteinander Lösungen und Ideen entwickelt und ein paar tolle Projekte für 2021 an den Start gebracht. Besonders schön war die Entwicklung unseres Teams seit dem Treffen im November 2019 zu sehen, bei dem damals neben nur 6 Mitgliedern auch Zukunftssorgen anwesend waren. In den vergangenen 12 Monaten konnte die Pfif aber wieder zu neuer Stärke zurückfinden, einige neue Mitglieder gewinnen und mit neuem Elan in den politischen weltwärts Gremien mitarbeiten sowie erfolgreiche Online-Workshops durchführen. Wir gehen mit frischer Motivation aus diesem Teamtreffen und freuen uns darauf, mit der Pfif im nächsten Jahr noch ganz neue Ziele zu erreichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.